Heute möchte ich Sie auf das in diesem Monat veröffentliche Fachbuch "Unternehmen nachhaltig führen" hinweisen. Und mich bei den Herausgebern Prof. Lutz Becker, Holger Hakensohn und Prof. Frank H. Witt, sowie dem Symposion Verlag und den Lektoren Frank Kukat und Markus Klietmann für die zentrale Stellung bedanken, die sie meinem Beitrag in dieser Publikation gegeben haben.

Sicher kommt es auch bei anderen nicht jeden Tag vor, dass sie ein neues Wirtschaftssystem oder eine neue ökonomische Systemtheory entwickeln. So werde ich manchmal gefragt, wie es dazu kam und wie man sich „ecolomy“, als globales nachhaltiges Wirtschaftssystem für die vernetzte Gesellschaft des 21. Jahrhunderts überhaupt vorstellen kann - am besten in einem Satz.

Ohne der Veröffentlichung vorzugreifen möchte ich mit dem Beitrag: Klimakrise, Schuldenkrise, Institutionenkrise, Vertrauenskrise – warum die Unternehmen die Führung übernehmen müssendie Notwendigkeit zum Beschreiten neuer Wege darstellen und auf die Pflicht der realwirtschaftlichen Unternehmen, als zivilgesellschaftliche Instanzen verweisen, dabei eine führende Rolle zu übernehmen. Allein, um die strukturelle Substanz der Realwirtschaft und der Zivilgesellschaft in maßgeblichen Industrieländern wie USA, Japan und Deutschland vor den Erosionskräften der Überschuldung zu retten.


Viel Spaß beim lesen.

Arne Timm

Unternehmen nachhaltig führen